Das neue Album: Gershwin & de Falla

Den drei Musikern des Astor Trio ist das seltene Kunststück gelungen, eine vollkommen neue und ungewöhnliche Kammermusikbesetzung in der klassischen Musik zu etablieren und damit das Publikum wie auch die Kritiker gleichermaßen zu begeistern. George Gershwin trifft auf Manuel de Falla – auch auf ihrem zweiten Album verbindet das Trio die Werke zweier  Komponisten und bringt damit klassische Kammermusik vom Feinsten, komplett entstaubt auf die Bühne. Hier herrscht ein Groove und eine Spontanität die man sonst eher im Jazzbereich antrifft, kombiniert mit klassischer Klangkultur und Präzision.

Mit seiner Musik aus Porgy & Bess oder den Three Preludes hat George Gershwin wie kein anderer amerikanischer Komponist die Jazztraditionen mit der klassischen Musik verbunden. Ähnlich auch Manuel de Falla: Zur gleichen Zeit in Spanien, schrieb der große Nationalkomponist seine Meisterwerke in denen sich höchste Virtuosität, impressionistischer Klangreichtum und die Flamenco-Traditionen seines Landes die Hände reichen. Musik die dem Astor Trio auf den Leib geschnitten ist und die die drei kongenial interpretieren. Das neue Album ist im Mai 2015 erschienen und über alle üblichen online Anbieter erhältlich. Wir empfehlen den High Resolution Download bei Qobuz.

Unsere Recording-Session am 6. April 2015: